KiTa Pfiffikus – kompetent und kindergerecht

Wir setzen auf individuelle Betreuung und gesunde Ernährung

In unserer KiTa soll sich jedes Kind geborgen und wohl fühlen, darum stehen in unserer täglichen Arbeit die Bedürfnisse der Kinder im Vordergrund. Jedes Kind wird als eigenständige Persönlichkeit akzeptiert und behandelt. Wir setzen auf eine ausgewogende, kindergerechte Ernährung und einen respektvollen Umgang mit den Nahrungsmitteln. Bei Nahrungsmittel-Intoleranz oder wenn religiöse Hintergründe gewisse Nahrungsmittel nicht zulassen, bemühen wir uns um einen gleichwertigen Ersatz. Nachstehend finden Sie die Kurzfassungen unserer Konzepte.

Pädagogisches Konzept der KiTa Pfiffikus

Wir bieten den Kindern die Möglichkeit, sich zusammen mit Gleichaltrigen auseinanderzusetzen, sich zu verständigen und sich zu behaupten. Sie lernen sich von einer kleinen Gemeinschaft zu Hause in eine grössere KiTa-Gemeinschaft einzufügen. All dies stärkt die eigenen Kräfte und fördert die soziale Integration des Kindes. Es ist wichtig, dass sich die Kinder frei entfalten können, die KiTa ihnen aber auch klare Grenzen aufzeigen kann. Der Wechsel von strukturierten und freien Angeboten gestaltet die Betreuungsarbeit.

Beobachtung & Förderung

Durch ständiges Beobachten im Alltag erkennen wir den jeweiligen Entwicklungsstand in den unterschiedlichsten Bereichen. Die Fachpersonen stehen im regen Austausch untereinander und reagieren dementsprechend durch verschiedenste Massnahmen, im Alltag sowie gezielte.

Soziale Entwicklung

In der KiTa bewegen sich die Kinder in einem sozialen Umfeld. Durch sinnvolle Regeln und Strukturen erweitern die Kinder ihre sozialen Kompetenzen, wodurch sie Orientierung und Sicherheit erhalten.
Damit sich ein gesundes Bindungsverhalten entwickeln kann, achten wir bei uns und in der Kindergruppe auf ein ausgewogenes Nähe-Distanz-Verhalten. Im Gruppengeschehen sind die Säuglinge integriert, wichtige Rückzugsmöglichkeiten werden bedürfnisorientiert eingesetzt.

Ruhe- & Bewegungsphasen

Der Rhythmus zwischen aktiven Phasen ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Im Laufe des Tages haben die Kinder die Möglichkeit sich an einem Rückzugsort zurück zu ziehen. Je nach Alter wird der Schlaf-Rhythmus von Zuhause übernommen. Dieser wird nach und nach an unsere Mittagsschlafzeit angepasst.
Wann immer möglich, halten wir uns einmal pro Tag im Freien auf. Der Aufenthalt im Freien (z.B. KiTa-Garten und Spaziergänge) ist für die Kinder eine pädagogisch wichtige und abwechslungsreiche Erfahrung. Wir wollen den Kindern eine positive Einstellung zur Natur und Umwelt vermitteln

Öffentlichkeitsarbeit

Wir unterstützen das Dorfleben indem wir in diversen Geschäften einkaufen sowie sporadisch an Gemeinde-Anlässen (wie z.B. Dorfmarkt, Adventsfenster) teilnehmen.
Wir sind bemüht auf verschiedenste Anfragen und Interessen einzugehen, sowie an Projekten mitzuwirken.

Konflikte

Wir begleiten die Konflikte situationsabhängig und nehmen dabei eine beobachtende oder aktive Haltung ein. In festgefahrenen Konfliktsituationen unter Kindern bieten wir ihnen verschiedene Konfliktlösungsstrategien an, wodurch sie in ihrer Konfliktfähigkeit gestärkt werden. Nach dem Konflikt wird jedes Kind seiner Gefühlslage entsprechend aufgefangen und begleitet.

Sprache & Kommunikation

Die Umgangssprache in der KiTa ist Schweizerdeutsch in allen Variationen. Die Sprachliche Entwicklung wird im Alltag laufend unterstützt durch den Singkreis, Rituale, Bilderbücher, Gesellschaftsspiele und vielem mehr.

Die Fachpersonen kommunizieren als Vorbilder und geben dabei auf sprachliche Werte und Normen acht.

Elternarbeit

Wir legen grossen Wert auf einen regelmässigen Austausch mit den Eltern. Als Grundlage für eine stabile Zusammenarbeit zwischen Eltern und dem Team bilden die täglichen Tür- und Angelgespräche. Mindestens einmal pro Jahr wird zwischen den Eltern und dem ausgelernten Fachpersonal ein Standortgespräch über das Kind durchgeführt, ebenso bei Anliegen, Problemen oder Wünschen.
Auch führen wir Elternabende und Veranstaltungen durch. Den Familien bietet es die Möglichkeit, sich untereinander besser kennen zu lernen und einen Einblick in die tägliche KiTa-Arbeit zu erlangen.

Ziele für die KiTa, Kinder & Mitarbeiter

• Wir vermitteln Werte und Normen im Umgang mit dem Inventar. Die Kinder und Mitarbeiter tragen Sorge zum Material und dem vorhandenen Mobiliar.
• Die Umsetzung des Hygienekonzepts gewährleistet einen hohen Standard der Sauberkeit und Hygiene.
• Wir stellen sicher, dass das Wohlergehen der Kinder und Mitarbeiter erhalten bleibt.

Ernährungs- & Hygiene-Konzept der KiTa Pfiffikus

Ernährung und Hygiene sind wichtige Themen, welche bereits im Kindesalter vermittelt werden sollten. Wir bringen den Kindern diese Thematik und die Grundsätze auf einfache und verständliche Art näher, damit sie diese umsetzen und verstehen können.

Ernährung

Uns ist es wichtig die Kinder an eine vollwertige, vielseitige und bedarfsgerechte Ernährung heranzuführen und ihnen einen respektvollen Umgang mit den Lebensmitteln zu vermitteln.
Für das Mittagessen werden wir von unserem Verpflegungsanbieter „menuandmore“ beliefert. Das Frühstück und die Zwischenmahlzeiten werden von der KiTa zusammengestellt. Wir bieten täglich vier Portionen Obst und/oder Gemüse in roher oder gekochter Form an. Die Säuglingsbreie bereiten wir mit frischem Gemüse/Früchte zu oder beziehen die Breie von „menuandmore“.
Bei Nahrungsmittel-Intoleranz oder aus religiösen Gründen bieten wir einen adäquaten Ersatz. Auf den Gruppen steht den Kindern eine frei zugängliche Trinkbar zur Verfügung. Jedes Kind hat eine eigene Trinkflasche. Den Babys wird im eigenen Schoppen Tee oder Wasser angeboten.
Während den Mahlzeiten stehen den Kindern Wasser und ungezuckerter Tee zur Auswahl.

Unsere Haltung während den Mahlzeiten

Gemeinsam beginnen wir mit den Mahlzeiten und beenden diese wieder gemeinsam. Die Kinder bestimmen selber, was und wieviel sie essen möchten. Die Fachpersonen motivieren die Kinder Nahrungsmittel zu probieren, aber es besteht kein Zwang. Die Kinder dürfen sich während des Mittagessens selbständig schöpfen.

Hygiene

Das Hygienekonzept dient als Leitfaden welcher den KiTa-Alltag hinsichtlich hygienischer und gesundheitlicher Aspekte gliedert. Dieses Konzept stellt sicher, dass dem gesundheitlichen Wohlergehen der Kinder Rechnung getragen wird. Verschiedene Reinigungspläne, Lagerungsvorschriften zu Nahrungsmitteln, als auch Regelungen der Lebensmittelkontrolle und allgemein gültige Hygienevorschriften sind in schriftlicher Form für die Mitarbeiter vorhanden.

Körperhygiene

Der Umgang mit Hygiene beschränkt sich nicht nur auf die offensichtlichen Themen, wie Hände waschen, Zähne putzen und Wickeln. Abgesehen davon vermitteln wir auch Werte und Normen im Umgang mit der persönlichen Körperhygiene.

Eingewöhnungskonzept

Das Kind wird während der zweiwöchigen Eingewöhnungszeit von den Eltern oder anderen engen Bezugspersonen begleitet. Eine ausgebildete Fachperson (in der Eingewöhnungszeit immer dieselbe) gewöhnt das Kind diese zwei Wochen ein und betreut es. Diese begleitet die Eltern durch die Eingewöhnungszeit und ist die Ansprechperson für Fragen, Informationen und Anliegen. Sie führt die Bezugspersonen und das Kind in den KiTa-Alltag ein und macht sie mit allem Relevantem bekannt.
Je nach Bedürfnis des Kindes kann die Eingewöhnung in Absprache mit der Fachperson um einige Tage verlängert werden.

Notfallkonzept

In unserem Notfallkonzept sind die wichtigsten Gefahrenbereiche innerhalb der KiTa und ausserhalb dargestellt. Genaue Abläufe, Regelungen geben den Fachpersonen Orientierung und erhöhen die Sicherheit in der täglichen Arbeit mit den Kindern.
Mittels dieser Regelungen vermitteln wir den Kindern wie sie sich gefahrengerecht verhalten, d.h. zu erkennen und zu verstehen, wo Gefahren lauern und wie man sich davor schützen kann.

Verhaltenskodex, physischer/psychischer Leitfaden

In unserer täglichen Arbeit handeln wir nach dem Verhaltenskodex und dem Leitfaden, diese richten sich nach kibesuisse. Darin sind Verhaltensregeln für die Mitarbeiter festgehalten, welche zwingend eingehalten werden müssen. Diese umfassen den Umgang mit den Kindern sowie das Anwenden einer kindgerechten Sprache.

Links

Menuandmore

Unser Mahlzeitenlieferant ist ein erfahrener Anbieter in der Kinder- und Jugendverpflegung und beliefert täglich zahlreiche Mittagstische, Kitas mit frischen Menüs und kindergerechten Spezialprodukten.

Link zu Menuandmore


kibesuisse
Der Verband Kinderbetreuung Schweiz ist Kompetenzzentrum für die familien- und schulergänzende Kinderbetreuung.

Link zu Kibesuisse